Bitcoin Betrug anzeigen: wehren Sie sich gegen die Kryptobetrüger!

Sie sind womöglich auf einen Krypto-Betrug hereingefallen und möchten den Bitcoin Betrug anzeigen. Dadurch ermöglichen Sie es, dass die Täter ihrer rechtmäßigen Strafe zugeführt und die verlorenen Vermögenswerte zurück zu Ihnen gebracht werden könnten.

Leider erleben wir es häufig, dass Betrugsopfer den Vorfall nicht offiziell melden. Denn einerseits schämen sie sich, überhaupt auf eine Krypto-Betrugsmasche hereingefallen zu sein, und andererseits sehen sie nur geringe Erfolgsaussichten.

Wer jedoch nicht den Bitcoin Betrug anzeigen will, hilft letztlich nur den Tätern. Ohne eine rechtliche Verfolgung der Finanzbetrüger und einer Analyse der Geldströme muss mit einem Totalverlust gerechnet werden.

Bitcoin Betrug bei mit Unterstützung durch Anwalt anzeigen!
Gefälschte Garantieerklärung: So einen Bitcoin Betrug sollten Sie einem Rechtsanwalt unbedingt anzeigen!

Wieso die Täter es auf Kryptowährungen abgesehen haben!

Betrügerische Broker gibt es seit jeher, denn die Finanzkriminalität zählt bei den Tätern zu den eher „sauberen Verbrechen“. Hierbei werden nämlich keine Menschen körperlich geschädigt, allerdings sind die Vermögensschäden empfindlich hoch und für Betroffene ebenso schlimm wie eine Gewalttätigkeit.

Den Bitcoin Betrug anzeigen bedeutet zunächst zu verstehen, was eigentlich vorgefallen ist. Denn mittlerweile zeigt sich, dass die Betrüger es vermehrt auf die Themen Blockchain, Kryptowährungen, ICOs, Bitcoin und NFTs abgesehen haben. Über das Ausmaß dieser Betrugsfälle können Sie sich hier informieren: schwarze Liste Broker.

Bei einem Bitcoin Betrug gehen die Täter wie folgt vor:

  1. Gefälschte Trading-Plattform wird erstellt und im Internet beworben.
  2. Betrugsopfer werden von einem „persönlichen Broker“ betreut.
  3. Accounts bei Kryptobörsen sollen angelegt werden.
  4. Dort zahlen die Betrugsopfer zunächst Geld ein.
  5. Die Täter tauschen das Euroguthaben gegen Bitcoin um.
  6. Es erfolgt ein Transfer der digitalen Werte auf die Täterwallets.
  7. Auf der gefälschten Trading-Plattform werden hohe Gewinne angezeigt.
  8. Eine Auszahlung oder Rückzahlung erfolgt letztlich nicht.


Über diese Art des Krypto-Betrugs können die betrügerischen Broker einerseits hohe Vermögenstransaktionen zeitnah vornehmen, andererseits die Thematik „Blockchain“ möglichst kompliziert erscheinen lassen.

So denken die Betrugsopfer zunächst, sie wären an einen erfahrenen Broker geraten, der diese undurchsichtige, aber reizvolle Kapitalanlage für sie übernimmt. Doch wenn der Broker die Auszahlung verweigert, wird der Verdacht erhärtet.

Wo können Betrugsopfer den Bitcoin Betrug anzeigen?

Betroffene sollten zeitnah nach dem Betrugsvorfall den Bitcoin Betrug anzeigen. Wer zu viel Zeit vergeudet riskiert, dass die Täter sich mit den erbeuteten Vermögenswerten „auf und davon machen“.

Ansprechpartner für eine effektive Verfolgung dieser Angelegenheiten ist ein spezialisierter Rechtsanwalt. Ihr Anwalt ist idealerweise auf Broker Betrug und Kryptowährungen fokussiert und kennt die gängigen Betrugsmaschen bereits aus einer Vielzahl von gleich gelagerten Fällen.

Nicht immer kann zu Beginn eindeutig festgestellt werden, ob es sich um einen Broker Betrug mit Bezug zur Blockchain handelt, oder ob die Trading-Plattform lediglich unseriös, aber nicht betrügerisch agiert. Dies ist aber entscheidend für die Frage, ob und wie womöglich Geld zurück gefordert werden kann.

Bei einer „nur“ unseriösen Trading-Plattform sind andere Maßnahmen zu treffen als bei einem handfesten Bitcoin Betrug. Hier erfahren Sie mehr: Broker Betrug, was tun?

Welche Unterlagen werden für eine erfolgreiche Fallbearbeitung benötigt?

Um für Mandantinnen und Mandanten möglichst effektiv und schnell einen Bitcoin Betrug anzeigen zu können, benötigt Ihr Anwalt einige Unterlagen von Ihnen. Wichtig ist, dass Sie selbst den bisherigen Austausch mit dem betrügerischen Broker oder der unseriösen Trading-Plattform archivieren.

Ob Sie tatsächlich vom Broker betrogen worden sind, wird Ihr Rechtsanwalt sehr schnell feststellen können. Ein unverzüglich angefertigtes, anwaltliches Forderungsschreiben an den angeblichen Finanzdienstleister kann binnen weniger Tage – mit Fristsetzung – aufzeigen, ob ein Bitcoin Betrug vorliegt oder nicht. Denn ein betrügerischer Broker reagiert auf ein rechtsanwaltliches Anschreiben sicher nicht mit einer Rückzahlung des erbeuteten Geldes.

Folgende Unterlagen sollten dem Rechtsanwalt von Ihnen vorliegen:

  • Kurze Sachverhaltsschilderung: wie kam es zu dem Betrugsvorfall? Was ist passiert?
  • Unterscheidung zwischen betrügerischen und unseriösen Brokern: warum möchten Sie die Angelegenheit als Bitcoin Betrug anzeigen?
  • Bisherige Kommunikation mit dem betrügerischen Broker.
  • Websiteadresse der unseriösen Trading-Plattform.
  • Chatnachrichten, E-Mails und Telefonnummern der Täter.
  • Etwaige Einzahlungen, die Sie per Banküberweisung geleistet haben.
  • Blockchain-Daten: Walletadressen und Transaktions-IDs der Täter.
  • Unterzeichnete Vollmacht, sodass Ihr Anwalt tätig werden kann.


Sollten sich weitere Nachfragen ergeben, wird Ihr Rechtsanwalt konkrete Details bei Ihnen abfragen. Es geht jedoch primär darum, schnellst möglich die Strafverfolgung der Täter einleiten zu lassen.

Nachteile der Blockchain-Technologie für die Täter beim Bitcoin Betrug!

Zwar können die Krypto-Betrüger mit der Blockchain schnelle Transfers bewerkstelligen. Binnen weniger Sekunden oder Minuten ist der digitale Wert von einer auf die andere Wallet gewandert. Erfahrungsgemäß zeigen sich Probleme mit dem Broker erst, nachdem die Kryptowährungen der Betroffenen auf fremde Wallets verschickt worden sind.

Dieser Vermögenstransfer wird jedoch von der Blockchain sehr genau protokolliert. Die Blockchain speichert solche Transaktionsdaten, und zwar in öffentlich einsehbarer Weise. Sie können sich selbst in einem gängigen Blockchain-Explorer darüber informieren, welche Transaktionen seitens der Täter vorgenommen worden sind.

Somit ist es Ermittlungsbehörden möglich, die rechtswidrig verschobenen Kryptowährungen nachzuverfolgen. Dies wird als Blockchain-Analyse bezeichnet. Hierbei unterstützen die namhaften Kryptobörsen wie Coinbase, Kraken, Binance und crypto.com die Strafverfolgungsbehörden.

Tätern ist es somit nicht gerade leicht gemacht, ihre gestohlenen, digitalen Werte auf den einschlägigen Kryptobörsen umzutauschen. Hierdurch wird ersichtlich, weshalb Betrugsopfer den Bitcoin Betrug anzeigen sollten.

Kostenfreie Ersteinschätzung einholen!

Wenn Sie von den oben beschriebenen Fallkonstellationen betroffen sein sollten, können Sie sich gern melden. Schildern Sie bitte über das Kontaktformular, was zwischen Ihnen und dem Broker oder der Trading-Plattform vorgefallen ist.

Sie erhalten eine kostenfreie Ersteinschätzung eines spezialisierten Rechtsanwalts. Auf dieser Grundlage können Sie frei entscheiden, ob Sie den Bitcoin Betrug anzeigen möchten. Hierbei erfahren Sie ferner, wie es um die Erfolgsaussichten bestellt ist.

Falls Sie im Zuge der Anmeldung auf einer unseriösen Trading-Plattform oder über einen betrügerischen Broker Ihren Personalausweis vorgezeigt haben, besteht die Gefahr eines Identitätsdiebstahls. Den Bitcoin Betrug anzeigen ist die eine Seite, weitere Vermögensschäden abzuwenden die andere. Auch hierbei können wir Ihnen weiterhelfen.

Fragen und Antworten

Wenn sich die Betrugsopfer nicht selbst um die Angelegenheit kümmern, droht der Totalverlust der investierten Gelder. Die Kryptowährungen wären bei einem Bitcoin Betrug ohne Anzeige gänzlich verloren.

Ihr Rechtsanwalt sollte idealerweise auf die Themenkomplexe rund um betrügerische Broker, Kryptowährungen und unseriöse Trading-Plattformen spezialisiert sein. So ist es möglich, dass Ihnen zeitnah und zielgerichtet weitergeholfen werden kann.

Speichern Sie jegliche Kommunikation, die zwischen Ihnen und dem betrügerischen Broker stattgefunden hat. Hilfreich ist es ferner, wenn Sie die Blockchain-Daten liefern können - es geht primär um die Zielwallets der Täter.