Betrug über Trader Cryptox (tradercryptox.com)? Erfahrungen zur Auszahlung und Geld zurück?

Aktuell macht der unseriöse Broker Trader Cryptox (tradercryptox.com) bei einer Vielzahl von betroffenen Geldanlegern Probleme. Die Erfahrungen zeigen, dass hier keine Auszahlung erfolgt – somit kriegen die Investoren nicht wie vereinbart ihr Geld zurück. Es muss von einem Betrug ausgegangen werden.

  1. Keine weiteren Einzahlungen an Trader Cryptox (tradercryptox.com) leisten!
  2. Kommunikationsdaten der betrügerischen Brokern speichern.
  3. Vorsicht vor angeblichen Gebühren, Liquiditätsnachweisen, Steuerzahlungen oder Spiegeltransaktionen.
  4. Personalausweis eingereicht? Identitätsdiebstahl als realistisches Szenario.


Bei einem Broker Betrug sollten geschädigte Geldanleger unverzüglich einen erfahrenen Rechtsanwalt kontaktieren. Hilfreich ist es, wenn Ihr Anwalt bereits einschlägige Erfahrungen mit Trader Cryptox vorzuweisen hat.

Ferner lohnt es sich, umfassende Recherchen anzustellen. Informieren Sie sich über das Thema Broker zahlt nicht aus, sowie über das Ausmaß der momentan um sich greifenden Anlagebetrügereien: schwarze Liste Broker

Erfahrungen meiner Mandantin mit Trader Cryptox!

Durch eine Online-Anzeige im April 2022 erfuhr meine Mandantin von den Investitionsmöglichkeiten auf der Website www.tradercryptox.com. Daraufhin setzte sich die angebliche „Kundenbetreuerin“, Frau Lilly Weiss, mit meiner Mandantin in Verbindung und half ihr, ein Konto auf der Website von Trader Cryptox unter www.tradercryptox.com zu registrieren.

Nach der Zahlung der „Startgebühr“ in Höhe von 250,00 EUR wurde meine Mandantin von dem angeblichen Finanzberater, Herrn Felix Roth, kontaktiert. Herr Roth führte meine Mandantin durch die Handelsplattform und half ihm, den Zugang zu dieser über das Programm „AnyDesk“ einzurichten. Darüber hinaus erläuterte Herr Roth, wie der von der Firma Tradercryptox eingesetzte computergesteuerte Prozess „schnell wachsende Erträge“ nicht nur möglich, sondern auch zu erwarten machte.

Im Juni 2022 schaltete sich dann der ominöse Finanzberater, Herr Franz Becker, in die Angelegenheit ein. Meine Mandantin wurde von Herrn Becker darauf hingewiesen, dass sie ein Konto auf der Handelsplattform www.crypto.com benötige, welches sie dann gemeinsam mit Herrn Becker einrichtete.

Meiner Mandantin wurde von Herrn Becker mitgeteilt, dass sie „zur Verknüpfung der Konten“ eine Einzahlung vornehmen müsse. Durch die Verwendung des AnyDesk-Programms konnte Herr Becker den Verlauf der Zahlung dieser Transaktion verfolgen.

Wie Trader Cryptox (www.tradercryptox.com) den Betrug ausweitete!

Am Ende des Monats Juni 2022 wies das angebliche Guthaben meiner Mandantin einen Gesamtbetrag von mehr als 20.000 Euro auf. Herr Becker schlug meiner Mandantin dringlichst vor, eine Vorauszahlung zu leisten, damit sie sich mit dem Verfahren vertraut machen könne. 

Aufgrund der Tatsache, dass „Bitcoin teuer ist“, musste eine „Sicherheit“ gestellt werden. Der Betrag von 6.570,00 Euro wurde von meiner Mandantin als Einzahlung auf das persönliche Handelskonto auf www.crypto.com überwiesen.

Die Transaktion wurde per Banküberweisung durchgeführt. Herr Becker war bei dieser Transaktion ebenfalls anwesend. Als Auszahlungsadresse auf dem Handelskonto auf www.crypto.com sollte meine Mandantin eine externe Wallet angeben, die den Verdächtigen gehörte. 

Auszahlung und Geld zurück? Probleme traten zum Vorschein!

Die auf crypto.com getätigte Einzahlung wurde für den Erwerb der digitalen Währung Bitcoin (BTC) verwendet. Danach wurde die Gesamtsumme an die externe Wallet der verdächtigen Person überwiesen.

Meine Mandantin teilte mit, dass danach – zwischen dem 28.06.2022 und dem 07.07.2022 – weitere Einzahlungen per Banküberweisung an www.crypto.com vorgenommen wurden. Diese Einzahlungen wurden nicht von meiner Mandantin selbst getätigt und auch nicht von ihr genehmigt.

Nach demselben Verfahren wie zuvor wurden die entsprechenden Vermögenswerte auf mehrere externe Wallets verteilt. Die Verdächtigen von Trader Cryptox haben abermals um eine weitere Zahlung gebeten, obwohl sie bereits mehrere Zahlungen erhalten und illegale Operationen durchgeführt haben.

Um eine Auszahlung zu erhalten, musste meine Mandantin jedoch eine Gesamteinzahlung von 5 BTC leisten, obwohl er bisher „nur 4,38 BTC“ hatte. Meine Mandantin kam den Aufforderungen der Verdächtigen jedoch nicht mehr nach. Es gab letztlich keine Auszahlung der angeblichen Gewinne oder der eingezahlten Beträge, so dass das gesamte Geld zunächst verloren war.

Trader Cryptox (www.tradercryptox.com) gehört vermutlich zu einem Netzwerk von betrügerischen Brokern!

Bei dem Broker Trader Cryptox zeigt sich, dass die derzeit weit um sich greifende Betrugsmasche zur Anwendung kommt. Die Kriminellen sind Teil globaler Betrügerringe mit umfangreichen Fähigkeiten und Kenntnissen.

Sie arbeiten mit IT-Abteilungen, Webentwicklern und Medienmachern zusammen. Dies geschieht im Namen der „Förderung“ der Legitimität dieser Handelsplattform, die bestenfalls fragwürdig ist. Ziel sind oftmals Kryptowährungen (vgl. Blockchain Betrugsmasche). 

Der erste Schritt bei dieser Betrugsmasche besteht darin, mit der Zielperson Kontakt aufzunehmen. Dies kann über direkte Nachrichten in Chat-Apps oder soziale Netzwerke erfolgen. Ziel ist es, die fragwürdige Handelsplattform einigen ahnungslosen Personen zu präsentieren, damit diese sich für eine Anmeldung entscheiden. Der Begriff „Handelsplattform-Betrug“ beschreibt diese Art von Betrug.

Anschließend werden ein „persönlicher Betreuer“ oder ein „professioneller Broker“ ernannt. Diese Personen sind dafür verantwortlich, die Betrugsopfer davon zu überzeugen, weiterhin Geld auf das Konto einzuzahlen (so wie bei Trader Cryptox).

Gleichzeitig werden den Opfern des Betrugs die angeblichen Handelsgewinne in einem ästhetisch ansprechenden Format auf den fragwürdigen Handelsplattformen angezeigt. Die Betrugsopfer haben zunächst keine Möglichkeit, den professionell aufbereiteten Broker Betrug zu erkennen.

Kostenfreie Ersteinschätzung einholen!

Derzeit vertrete ich mehrere Mandantinnen und Mandanten gegen Trader Cryptox (www.tradercryptox.com). Allein Fällen ist gemein, dass unter erheblicher Täuschung die Veranlassung von Geldüberweisungen erfolgte. 

In allen Fällen wird die Auszahlung verweigert. Die Erfahrungen der Betroffenen mit Trader Cryptox sind negativ – erst zeigten sich die angeblich professionellen Broker zuvorkommend. Letztlich brach der Kontakt ab oder die Broker wurden zunehmend aggressiv in ihrer Vorgehensweise.

Nutzen Sie den kostenfreien Service meiner Kanzlei. Schildern Sie mir unverbindlich über das Kontaktformular, was zwischen Ihnen und Trader Cryptox vorgefallen ist.

Ich melde mich bei Ihnen zeitnah mit einer kostenfreien Ersteinschätzung zurück. Hierbei erfahren Sie, welche rechtlichen Möglichkeiten es gegen den betrügerischen Anbieter gibt.

  1. Geld zurück von Trader Cryptox verlangen.
  2. Strafverfolgung gegen die Täter einleiten lassen.
  3. Erfahrungen mit anderen Betroffenen abgleichen.
  4. Weitere Betrugsversuche abwehren.